Der maximale Garten auf minimalem Platz

KUBI im Vergleich

KUBI im Vergleich zum Hochbeet mit selber Anbaufläche:

 

Edelstahl KUBI Maxi            vs.             Lärchenholz Hochbeet 2 m²

UVP. 552,70€                                           UVP. 720.-€

Stellfläche 0,325 m²                               Stellfläche 2m²

2 Wochen Gießvorrat                             Tägliches gießen

Notwendiges Erdvolumen 230 l            Notwendiges Erdvolumen 2.000 l

Integriertes Kompostiersystem                        x

Kein schichten und düngen                   Schichten und jährliches düngen/umgraben

Kein Erdtausch                                        Ca. alle drei Jahre komplett Erdaustausch mit Schichten

Aufbau im Garten,
im Gewächshaus, auf Balkon,               Aufbau im Garten
auf Terrasse möglich

Zusatzoption mobil auf Rollbrett                      x

Witterungsbeständigkeit                        Witterungsbeständigkeit hoch
sehr hoch

Weniger Schnecken durch
die Wasserwanne die gleich-                             x
zeitig den Gießvorrat darstellt

 

Aluminium KUBI Mini             vs.         Fichtenholz Hochbeet imprägniert 1m²

UVP. 392,70€                                              UVP. 290.-€

Stellfläche 0,314 m²                                  Stellfläche 1m²

2 Wochen Gießvorrat                                Tägliches gießen

Notwendiges Erdvolumen 120 l              Notwendiges Erdvolumen 1.000 l

Integriertes Kompostiersystem                             x

Kein schichten und düngen                     Schichten und jährliches düngen/umgraben

Kein Erdtausch                                          Ca. alle drei Jahre komplett Erdaustausch mit Schichten

Aufbau im Garten,
im Gewächshaus, auf Balkon,                  Aufbau im Garten
auf Terrasse möglich

Zusatzoption mobil auf Rollbrett                          x

Witterungsbeständigkeit                           Witterungsbeständigkeit gering
hoch

Weniger Schnecken durch
die Wasserwanne die gleich-                                x
zeitig den Gießvorrat darstellt